AlienWhoop ZER0 Brushed FC

156022

Bester Tiny Whoop FC mit NotFastEnuf Silverware Firmware! 

Mehr Infos

Lieferzeit: 1-2 Werktage

CHF 37.90

inkl. 7.7% MwSt.

Mehr Infos

Technische Spezifikationen 

  • Fertig getuned für 6mm und 7mm Tiny Whoops
  • Einfaches und schlankes Design für maximale Gewichtsoptimierung, Power und Reaktionsfreudigkeit
  • Entwickelt von 2 der top 16 Piloten des 2018 Tiny Whoop Invitational Rennen zusammen mit NotFastEnuf und MontiFPV
  • STM32F030F4P ARM® 32-bit Cortex®-M0 CPU, Taktfrequenz von bis zu 48 MHz (kann bis 64MHz übertaktet werden)
  • Invensense MPU-6881 Six-Axis (Gyro + Accelerometer) precision temperature compensating MotionTracking™ Device
  • Leistungsstarke MOSFETs
  • 2oz Kupfer mit ENIG Pads für beste Power
  • Ab Werk mit NotFastEnuf Silverware Firmware für maximale Brushed Leistung
  • 5V 2A BEC mit 3.3V Regulator
  • Unterstützt 1S oder 2S Lipos (JST 2.0 PH aka PowerWhoop Stecker vorinstalliert)
  • Praktisch angeordnete Motorenstecker (optionale Lötpads auf der Oberseite)
  • Voltage sense für advanced flight compensation (und Telemetrie auf unterstützten Empfängern)
  • Eingebauter Inverter für SBUS Empfänger (Futaba, FrSky, TBS Crossfire)
  • Extra Pads für LEDs, Beeper etc. (Firmware Abänderung notwendig)
  • Einfach zu aktualisieren mit dem Standard Programming Header
  • Gewicht: 2.66g

 

Wichtige Informationen

  • Es wird ein externer SBUS or SPI Receiver benötigt. Momentan werden folgende Protokolle unterstützt:
    • FrSky SBUS
    • TBS Crossfire (in Verwendung von SBUS)
    • Spektrum kompatibles DSMX wie z.B. Lemon RX (in DSMX 11ms binden)
    • FlySky FS-A8S (in S.BUS mode)
    • Bayang receivers von Eachine/BWhoop Toy Transmitter Module
  • 2S benötigt eine spezielle Firmware mit kompatiblen PIDs und Einstellungen
  • Der Versuch zu flashen, während der Empfänger und der Sender mit Strom versorgt werden, kann den FC bricken
    • Eine Wiederherstellung via DFU Pads ist möglich, jedoch nicht garantiert.

 

Momentan nicht unterstützt

Silverware wurde ursprünglich entwickelt, um Spielzeugsender zu unterstützen, die das Bayang RC-Protokoll ausführen. Eine Unterstützung für professionelle RC-Protokolle wird im Laufe der Zeit hinzugefügt. Der AlienWhoop ZER0 wird diese unterstützen, sobald der Code fertig ist:

  • CRSF (TBS Crossfire kann momentan stattdessen SBUS verwenden)
  • iBUS (FlySky kann FS-A8S in SBUS Mode verwenden; Bind für 2 Sekunden drücken und halten um den Receiver von I-Bus zu S.Bus zu wechseln
  • F.PORT (FrSky one wire protocol)

  

Druckbarer Piloten-Guide

Das von ZER0-Entwickler Teammitglied Michael Montiverdi (MontiFPV) erstellte Pilotenhandbuch erklärt den AlienWhoop Schritt für Schritt vom Platinenlayouts bis zur Konfiguration.

      

Lieferumfang

  • 1 x AlienWhoop ZER0 Brushed FC

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: